Lebensgroße

Krippen

Diese stillen Orte der Besinnlichkeit ziehen die Besucher in ihren Bann.


Ob Salzkammergut typisch oder barock, die kunstvollen Figuren in allen drei Orten rund um den Wolfgangsee lenken alle Blicke auf sich.

Nahe dem Mozarthaus in St. Gilgen entdecken Sie die von der Künstlerin Raja Schwahn-Reichmann bemalten Figuren, die liebevoll in einem Stall positioniert sind. Die Malerei ist von der farbenfrohen Dreidimensionalität barocker Wand- und Deckenmalerei inspiriert.

Der Komet in Strobl weist den Weg zum “Stall von Bethlehem” mit den vom Strobler Künstler Matthäus Mayerhauser geschaffenen Figuren und sogar vielen lebenden Tieren. Anders als in St. Wolfgang sind die Figuren hier naturbelassen, darunter auch die größte am Wolfgangseer Advent: das lebensgroße Holzpferd samt Holzfuhre.

Bei einem Spaziergang durch den Adventmarkt in St. Wolfgang können Sie im Pfarrgarten die kunstvoll bemalten, lebensgroßen Krippenfiguren bestaunen. Typisch für eine Salzkammergut Krippe finden hier auch Persönlichkeiten ihren Platz.


Können sie sich Vera Russwurm als Krippenfigur vorstellen? Manche der hölzernen Persönlichkeiten werden Ihnen ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern.